Das legendäre Königreich Mustang in Nepal

Erhalt des Natur- und Kulturerbes

______________________________________________________

In Nordmustang, nördlich der Bergriesen Annapurna und Dhaulagiri, liegt auf einem Hochplateau das ehemalige kleine Königreich Mustang an der Grenze zu Tibet auf nepalischem Territorium, gesäumt von einer ca. 6000 m hohen Gebirgskette. Bis zum Frühjahr 1992 war das 'verbotene' Fürstentum völlig unzugänglich. Fremde durften es bis auf wenige Ausnahmen nicht betreten. Legenden und Mythen ranken sich um die Geschichte von Mustang, dass auch Fürstenreich Lo genannt wird. Nur einen Tagesritt entfernt von der tibetischen Grenze befindet sich die 3.790 m hoch gelegene festungsartige Hauptstadt Lo Manthang mit dem mittelalterlichen Königspalast und bedeutenden buddhistischen Klosteranlagen aus dem 15. Jahrhundert. Die in Mustang lebenden Lopa, es sind etwa 5600 Menschen, gehören ethnisch und kulturell zum tibetischen Kulturkreis. Sie leben hauptsächlich von der Viehzucht und vom Ackerbau und treiben Kleinhandel. Sie sind Bhotias, das ist der nepalische Begriff für Tibeter und entspricht der Sammelbezeichnung für tibetisch sprechende, zumeist buddhistische Bewohner des Himalaya. Dies kommt in ihrer Lebensart und Kleidung, ihrer Schrift und ihren Festen sowie vor allem an den am Tibetischen Buddhismus orientierten Glaubensvorstellungen zum Ausdruck. Innerhalb des Tibetischen Buddhismus gibt es verschiedene Lehrrichtungen. In Mustang hat die sog. Ngor-Sakya-Schule eine ganz besondere Tradition.

Seit der Öffnung des Fürstenreiches bemüht sich die Bevölkerung Mustangs hier nun eine Infrastruktur zu schaffen. Dies ist ausgesprochen schwer, und mittlerweile haben sich viele Lopa entschlossen in andere Gebiete Nepals zu migrieren, da dort ein besserer Lebensstandart geboten wird, die medizinische Versorgung und schulische Aus- und Weiterbildung gewährleistet sind. HimalAsia hat sich daher entschlossen, entsprechende Projekte in Nordmustang zu unterstützen und zu fördern.

_________________________________________________________________

HIMALASIA - Cultural Heritage and Educational Foundation

Durga Bhawan, Bhat Bhateni

Kathmandu, Nepal

Tel. / Fax: (009771) - 419559

e-mail: himalasia@wlink.com.np

Konto: HimalAsia, Commerzbank Ulm, Germany Konto 920 10 600, BLZ 630 400 53

_______________________________________________________________

zurück zur Himalasia Hauptseite